Mobi­le Pflegeexpertise

Mer­ken Sie, dass die Qua­li­täts­ar­beit häu­fig im All­tag zu kurz kommt? Sind Sie als Lei­tung der Pfle­ge absor­biert mit Füh­rungs­the­men, Bau­pro­jek­ten oder der Ent­las­tung des Pfle­ge­teams? Fehlt Ihnen das geeig­ne­te Per­so­nal, um Qua­li­täts­the­men anzu­ge­hen? Sind Sie froh, wenn Sie genü­gend Zeit haben, die mini­ma­len Vor­ga­ben bezüg­lich Qua­li­tät zu erfül­len? Füh­len Sie sich als Pfle­ge­dienst­lei­tung manch­mal wie eine Eier­le­gen­de Wollmilchsau?

 Sie und Ihr Betrieb ste­hen damit nicht allei­ne da. 

Wir wünsch­ten uns, dass es genü­gend Pfle­ge­ex­per­ten gäbe und jedes Heim Zugang zu einer oder sogar meh­re­ren haupt­amt­li­chen Pfle­ge­ex­per­ten hät­te. Jedoch ist die Rea­li­tät eine ande­re. Die Finan­zen sind knapp und die vor­han­de­nen Res­sour­cen rei­chen gera­de den Stel­len­plan zu decken. In vie­len Bran­chen greift man bereits auf die Opti­on “Out­sour­cing” zurück. Auch in der Bran­che der Lang­zeit­pfle­ge wer­den oft Tätig­kei­ten wie IT Ver­ant­wor­tung, HR und Buch­hal­tung Exter­nen über­ge­ben. Bis­her gibt es jedoch die­se Mög­lich­keit im Kern­ge­schäft der Pfle­ge noch nicht. Um den Bedarf zu decken, haben wir das Kon­zept “mobi­le Pfle­ge­ex­per­ti­se” ent­wi­ckelt. Unser Haupt­fo­kus liegt dar­in klei­ne­re bis mitt­le­re Insti­tu­tio­nen, wel­che kei­ne inter­ne Pfle­ge­ex­per­tin haben, zu unter­stüt­zen. Jedoch bie­ten wir ger­ne auch Insti­tu­tio­nen mit einer inter­nen Pfle­ge­ex­per­tin unse­re Dienst­leis­tung oder einen Teil davon an. Die Fach­bi­blio­thek kann als sepa­ra­tes Pro­dukt abon­niert wer­den. Ger­ne bera­ten wir Sie bei einem per­sön­li­chen Gespräch.

Fach­li­che Ansprechperson

Das Schö­ne an der Pfle­ge ist deren Viel­fäl­tig­keit. Dies macht den Fach­be­reich jedoch auch umso herausfordernder.

Nie­mand ist allwissend. 

Die Grün­de­rin war wäh­rend ihrer Funk­ti­on als Lei­tung Pfle­ge­ent­wick­lung in der glück­li­chen Aus­gangs­la­ge, dass sie sich über die Jah­re ein gros­ses Netz­werk an befreun­de­ten Fach­ex­per­ten auf­bau­en konn­te. Die­se konn­te sie als Res­sour­ce nut­zen, um ihre Fra­gen mit aktu­el­lem Wis­sen zu beant­wor­ten. Aus­ser­dem hat­te sie Zeit, zu recher­chie­ren. Lei­der hat nicht jeder die­se Möglichkeiten.

Ger­ne ste­hen wir Ihnen als fach­li­che Ansprech­per­son zur Seite. 

Durch eine Mit­glied­schaft erhal­ten Sie “Ihre” Pfle­ge­ex­per­tin – eine per­sön­li­che Ansprech­per­son. Die­se steht Ihnen bei Fach­fra­gen zur Sei­te. Uns ist es wich­tig, ein Teil Ihres Teams zu sein. Sie kön­nen per­sön­li­che Besu­che oder eine regel­mäs­si­ge Anwe­sen­heit im Betrieb ver­ein­ba­ren. Falls es schnell gehen muss, ist sie tele­fo­nisch oder per E‑Mail kon­tak­tier­bar. Tele­me­di­zin ist bereits in vie­len Län­dern Tages­ge­schäft. Tele­pfle­ge sehen wir als die Zukunft an. Je nach Fra­ge­stel­lung zieht die Pfle­ge­ex­per­tin eine Fach­ex­per­tin aus dem Team bei.

Picture2

Pra­xis­bei­spie­le

Pro­jekt­be­glei­tung

Nach der Auf­nah­me als Mit­glied ver­ein­ba­ren wir einen Ter­min mit Ihnen, um Sie und Ihren Betrieb ken­nen­zu­ler­nen. Das Ein­stiegs­pa­ket beinhal­tet einen Tag Ein­füh­rung im Betrieb inkl. Bedarfs­ana­ly­se. Basie­rend auf Ihren Prio­ri­tä­ten und der Ana­ly­se stel­len wir gemein­sam einen Mehr­jah­res­plan zusam­men. Pro­jek­te kön­nen auch lau­fend auf­grund von z.B. Erkennt­nis­se aus der Pra­xis, Ergeb­nis­se der Qua­li­täts­in­di­ka­to­ren, Stu­di­en­ergeb­nis­se (z.B. Shurp, RESPONS), Vor­ga­ben der Betriebs­be­wil­li­gungs­stan­dards, Stra­te­gien des Kanton/Bund ein­ge­lei­tet werden. 

Pra­xis­bei­spie­le

Pro­jek­te kön­nen sehr unter­schied­li­chen Inhalt haben. Hier ein paar Bei­spie­le, was wir anbieten:

Uns ist eine enge Zusam­men­ar­beit mit dem Lei­tungs­team der Pfle­ge sehr wich­tig. Da wir nicht immer vor Ort tätig sein kön­nen, ist es wich­tig, Mit­ar­bei­ten­de vor Ort zu haben, die die Umset­zung in der Pra­xis sicherstellen.